Kalli

Sie sind hier: Poldi's Homepage » Im Katzenhimmel » Kalli

April - August 2012

Kalli hatte sich im Alter von 4 - 5 Wochen schon das rechte Hinterbein gebrochen: Der Bruch verheilte sehr schnell. Seine Verletzung war eigentlich der Grund, warum wir ihn Ende Juni 2012 mit seiner Schwester Poldi von Norddeutschland mit nach München genommen hatten. Als wir dann eine Woche in München waren, brach er sich das linke Hinterbein. Da dies beim Toben mit Poldi passierte, dachten wir noch, " Na ja, kann passieren ". Ist vielleicht ein Pechvogel.... Der Bruch war so schlimm, dass er operiert werden musste und eine Platte mit Schrauben verpasst bekam. Das bedeutete aber auch, 3 Wochen Ruhe. Wir haben ihm einen Hasenstall ins Wohnzimmer gestellt.
Im Hasenstall hatte er ein kleines Katzenklo, Fressen und Trinken, sowie eine schöne Liegefläche. Während der nächsten 3 Wochen wurde er von uns gehegt und gepflegt...... Eine Woche nachdem er aus dem Stall raus durfte, brach er sich beim Toben zu allem Unglück auch noch das rechte Vorderbein!!!!
Jetzt kamen bei uns und bei den behandelten Ärzten in der Tierklinik Oberhaching die ersten Zweifel auf, ob Kalli Probleme mit dem Knochenbau hat. Die Brüche waren zwar jedesmal super verheilt, aber irgendetwas konnte hier nicht stimmen. So ließen wir während der OP eine Knochenprobe entnehmen und beauftragten ein histologisches Gutachten. Kalli wurde also erneut operiert, mit anschließender Aussicht auf 3 Wochen Hasenstall....
Was dann geschah, war kaum zu glauben. 4 Tage nach der OP, Kalli hatte noch seine Halskrause um und humpelte noch sehr stark, sollte sein Hasenstall aufgeräumt werden. Dazu wurde er in einen anderen Korb gesetzt. Als dann Poldi spielend an ihm vorbeilief, versuchte er ihr nachzulaufen. Er kam nur ca. 2 Meter weit. Wie vom Blitz getroffen viel er schreiend hin. Er hatte sich tatsächlich, beim Geradeauslaufen, das ( letzte ) linke Vorderbein glatt durchgebrochen. In Absprache mit den behandelnden Ärzten beschlossen wir das Gutachten nicht mehr abzuwarten und Kalli, der ganz offensichtlich an irgendeiner Knochenkrankheit litt, keiner neuen Operation zu unterziehen ( die Fäden der letzten OP waren nicht einmal gezogen ), sondern ihn zu erlösen.

Kalli war für uns ein kleiner Sonnenschein. Wenn er einen von uns schon sah, begann er zu schnurren,
und war einfach nur lieb und sehr dankbar für die Pflege, die wir ihm zuteil werden ließen.

Wir haben Kalli einäschern lassen, und er erhält neben Miezi einen Platz.

Kalli wurde nur 4 Monate alt, davon lebte er 2 Monate bei uns. Es ist für uns aber so, als wenn er jahrelang ein Mitglied unserer Familie war.

Wir werden auch dich nie vergessen......................

Zu Kallis Fotoalbum..

Fotogalerien

Schöne Fotos unserer Katzen...

Im Katzenhimmel

Unvergessen....

Geschichten

Wahre Katzengeschichten...

Links

Empfohlene Links

Kontakt

Cookie - Einstellungen